Details

Amazonas-Geschichten


Amazonas-Geschichten



von: Eva Zingerle, Roland Zingerle

8,49 €

Verlag: Edition Z
Format: EPUB
Veröffentl.: 28.06.2018
ISBN/EAN: 9783964544100
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 443

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Eva Zingerle, Oberin einer österreichischen Krankenpflegeschule, verlegt nach ihrer Pensionierung ihren Wohnsitz nach Peru. Einem lebenslangen Traum folgend, siedelt sie sich im Amazonas-Urwald an und zwar in dem kleinen Dorf Puerto Esperanza. Dieses liegt am Rio Momon, einem Neben-Nebenfluss des Amazonas. Hier, fernab der Zivilisation, lebt sie auf einfachste Weise in einer Pfahlbau-Hütte und teilt ihren Alltag mit den Einheimischen.
Doch so sehr sie auch dazu gehören möchte, sie schafft es weder die kulturelle Kluft zu überwinden noch Denk- und Verhaltensgewohnheiten abzulegen, die ihr in Österreich ein Leben lang aufgeprägt wurden.

Nach zwei Jahren gibt sie ihr Leben im Urwalddorf auf und baut sich in der peruanischen Amazonasmetropole Iquitos ein Haus. Doch auch hier in der Zivilisation widerfahren ihr im Alltag Dinge, die nicht in ihr mitteleuropäisch geprägtes Denkschema passen und auch hier begegnen ihr Menschen, deren tragische Schicksale leider nur allzu gewöhnlich sind.

Eva Zingerle erzählt in Anekdotenform Alltagsgeschichten, die jeden den Kopf schütteln lassen, der in einer Leistungsgesellschaft lebt und die klar machen, wie sehr sich die Kulturen dieser Erde unterscheiden, auch wenn die Menschen einander im Grunde noch so ähneln.
Eva Zingerle wurde am 10. Juli 1928 in Wolfsberg in Kärnten geboren. Als ausgebildete Krankenschwester wurde sie in einem Schweizer Kurhotel von der Frau eines deutschen Plantagen-Besitzers in Peru abgeworben, mit der sie nach Südamerika ging.
In den 1970er-Jahren kam sie nach Österreich zurück. Nach einer Umschulung arbeitete sie zunächst als Lehrerin und später als Oberin in diversen Krankenpflegeschulen.
Nach ihrer Pensionierung Ende der 1980er-Jahre kehrte sie nach Peru zurück. Dort siedelte sie sich für einige Jahre in einem Urwalddorf am Rio Momon an, einem Nebenfluss des Amazonas, danach lebte sie in der peruanischen Urwald-Metropole Iquitos.
Ab den späten 1990ern war Eva Zingerle österreichische Honorarkonsulin für den peruanischen Verwaltungsbezirk Loreto und erhielt für ihre Tätigkeit 2004 den großen Verdienstorden der Republik Österreich verliehen.
Sie starb am 15. März 2005 in einem Krankenhaus in Lima an seriellem Organversagen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Todos los caminos llevan a los Polos
Todos los caminos llevan a los Polos
von: Ana Alemany
EPUB ebook
8,99 €
Viaje al corazón de España
Viaje al corazón de España
von: Fernando García de Cortázar
EPUB ebook
13,99 €
100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche
100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche
von: Michael Berndt, Rainer Schäfer, Sebastian Pappenberger
ZIP ebook
14,99 €