Details

TEXT + KRITIK 218/219 - Marcel Beyer


TEXT + KRITIK 218/219 - Marcel Beyer


Text+Kritik 1. Aufl.

von: Christof Haman

28,99 €

Verlag: Edition Text und Kritik
Format: EPUB
Veröffentl.: 11.06.2018
ISBN/EAN: 9783869166827
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 178

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

"Er macht gern mit Sprache rum", schrieb Thomas Kling über Marcel Beyers Gedichte; seine lyrische sowie poetologische Auseinandersetzung mit Dichtern wie Gottfried Benn und Ezra Pound, Friederike Mayröcker und Ossip Mandelstam zeigt sich zuallererst im sprachlichen Material. Er sammelt sein Zeichenrepertoire aber nicht nur aus der Hochliteratur, sondern genauso aus Popsongs, aus der Werbung, aus flüchtig wahrgenommenen Graffitis. Seine Gedichte, seine Prosa, seine Essays verwandeln Alltägliches in literarisches Sprechen und sind das Gegenteil von Weltabgewandtheit. Beyers Texte entstehen im Umgang mit anderen Medien, in einem weiten Sinne des Wortes sind sie transmedial: die Medien kreuzend, sie vereinigend und verändernd.
In den Jahren 2014 bis 2016 erhielt Beyer den Büchner-Preis, den Kleist-Preis, den Oskar-Pastior-Preis und den Literaturpreis der Stadt Bremen. Er war außerdem Lichtenberg-Poetikdozent in Göttingen, TransLit-Poetikdozent in Köln und hielt im Frühjahr 2016 die Frankfurter Poetikvorlesungen. Das zeigt: Beyer gehört zu den renommiertesten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart.
- Friederike Mayröcker: Wimper v. Schwalbe etwa, oder schreiben wir poets' poetry?
- Marcel Beyer: Friederike Mayröcker, fleurs
- Michael Braun: Der Sound der Geschichte. Marcel Beyers Fragmente einer Sprache der "Nonfiction"
- Christoph Cox/Christof Hamann: Insektenpoetik. Bienen und Wespe bei Marcel Beyer
- Juliane Kreppel: Formen, Bedeutungen und Nachvollzüge des 'Gesprächs'. Marcel Beyers Auseinandersetzung mit der Lyrik Friederike Mayröckers
- Tom Schulz: ICH HÖRTE (sagen). Über das Legen und Verwischen von Spuren. Zu einem Gedicht von Marcel Beyer und Paul Celan
- Guy Helminger: Das erzählte Pferd. Notiz zu Marcel Beyers Gedicht "Stahlstich: Großer Sankt Bernhard"
- Maximilian Mengeringhaus: Was dichten heißt. Die Haltung des Schriftstellers zur Sprache
- Matthias Bickenbach: Dichter reden. Über Marcel Beyers Preisreden
- Susanne Düwell: "Husky voices" und "Mischmundarten". Stimme und Klang in Texten Marcel Beyers
- Stefan Börnchen: Laut-Linien: Zur grafischen Darstellung auditiver Phänomene. Marcel Beyers und Ulli Lusts "Flughunde"
- Guido Graf: "I ossify by gazing". Gespräche mit Marcel Beyer
- Livia Kleinwächter/Nicolas Pethes: Poetik der Leerstelle
- Michael Eggers: Liebhaberei. Marcel Beyers literarische Ornithologie
- Peter Geimer: "Ich lugte im Bild herum"
- Linda Rustemeier: Biografische Notiz
- Linda Rustemeier: Auswahlbibliografie 1987-2017
- Notizen
Christof Hamann, geb. 1966, Professur für Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln. Zuletzt erschienen von ihm u.a. "Was Fußball Macht. Zur Kultur unseres Lieblingsspiels" (2014, Mithg.) und "Zwischen Normativität und Normalität. Zur diskursiven Position der 'Mitte' in populären Zeitschriften nach 1848" (2014).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Lingüística coseriana, lingüística histórica, tradiciones discursivas
Lingüística coseriana, lingüística histórica, tradiciones discursivas
von: Johannes kabatek, Cristina Bleortu, David Paul Gerards
EPUB ebook
36,99 €
Evelio Rosero  y los ciclos de la creación literaria
Evelio Rosero y los ciclos de la creación literaria
von: Maria del Carmen Saldarriaga, Felipe Gómez Gutiérrez
EPUB ebook
8,99 €